Home Weltumsegelung Vorbereitung
Erste Arbeiten 2003 / 2004

Im November 2003 fährt Wolfgang erstmals wieder zum Schiff, und abgesehen von den Weihnachtsferien nützen wir im Schuljahr 2003/04 alle Ferien um am Kat zu arbeiten.

Die mit Abstand wichtigste Umstellung betrifft den Austausch der beiden Honda Außenbordmotoren. Wir entscheiden uns für zwei neue Yamaha 15 PS Viertaktmotoren, die jeweils mit einem ultralangen Schaft versehen werden. Die Bestellung und der Einbau der Außenborder ist ein langwieriger und leidensvoller Prozess, der sich bis Mai 2004 hinzieht. Beide Motoren werden über Zündungen gestartet, die in einem spritzwassergeschützten Bereich im Cockpit installiert werden können.

 
Osterferien 2006

Osterferien 8.April bis 16.April 2006

Eine Woche weiterführende Arbeiten auf „Sleipnir2“ stehen an.

Wetterbedingt ist der Kühlschrank die entbehrlichste Einrichtung am Schiff. Dafür hat Wolfgang den Heizstrahler vergessen und 8 Grad Raumtemperatur in der ersten Nacht machen es schwer, kein Selbstmitleid aufkommen zu lassen.

Am Sonntag, den 9.4. kommt Weltumsegler Matthias Jocham zum Schiff (http://www.blauwasser.at). Er bringt und installiert unseren neuen Pactor. Bis Montag besorgt Wolfi Kleinteile, macht eine neue Arretierung für die Gasflaschen und streicht einige bereits zugeschnittene Sperrholzplatten für den Innenausbau.

 
Sommerferien 2006

Sommerferien 2006

Zwei Monate Sommerferien stehen an, die von Verbesserungsarbeiten am Kat und Vorbereitungen auf die große Fahrt geprägt sein werden.

„Sleipnir2“ war zwei Jahre lang an Land – uns ist bewusst, dass es daher viel zu tun gibt.

Zuerst gilt es, das gesamte Schiff zu schleifen und dann neu zu streichen. Da weder Evi noch Wolfgang begnadete Handwerker sind, erweist sich das Unterfangen als schweißtreibende Angelegenheit (bei 35 Grad Hitze) mit mittelmäßigem Erfolg.

Nachdem Wolfgang den ganzen Katamaran geschliffen hat, muss das Schiff gründlich gereinigt werden. Nun geht Evi daran, alle Leisten, Luken,… feinsäuberlich abzukleben. Erst jetzt kann mit der eigentlichen Arbeit – dem Streichen – begonnen werden.

 
Herbstferien 2006

Herbstferien 2006

Am 27.Oktober fährt Wolfgang wieder zum Schiff. Diesmal in Begleitung unserer Freunde und begnadeten Handwerker Fritz und Harti. In sagenhaft kurzer Zeit werden die in Wien vorgefertigten Konsolen für die Verlegung der elektronischen Geräte bzw. des Schaltkastens in der Mittelkabine eingebaut.

Während Fritz am nächsten Morgen abfährt, beginnt Harti mit der Fertigung eines neuen Schaltkastens und Tags darauf mit der Verlegung der elektronischen Geräte. Neu in der Ausstattung von „Sleipnir2“ sind ein Wechselrichter mit 2000 Watt Dauerleistung, ein Batteriewächter, ein elektronischer Windmesser und natürlich das CD Autoradio. Mit Musikuntermalung geht Harti die Arbeit noch leichter von der Hand – zu leicht, denn bereits Montagabend zieht es ihn wieder heim.

 


2017 © Sleipnir2 Crew powered by Bluefish Graphics